Reklamation
Flug für ein minderjähriges Kind gebucht

Wir haben für meine Tochter aus Frankreich nach Wien am 30.11.2018 einen Flug gebucht, nach mehrmaligen nachfragen und anrufen noch am selben Tag und ob es wirklich kein Problem sei, versicherte uns der Herr Bruckner alles okay und es sei kein Problem. Der Schock dann am 21.12.2018,meine Tochter durfte nicht fliegen. Mitarbeiter in wien sowie in Baden baden meinten, der fehler sei passiert und buchen Sie doch jetzt wo anders. Wir können nichts für Sie tun, dann behauptet dieser Herr noch wir hätten herum geschrien, dass natürlich nicht stimmt, nicht mal die neben stehende polizei hat etwas gehört nachfrage am nächsten Tag. Hätte der Mitarbeiter gesagt, er kann das nicht machen wäre ich zu einem anderen Anbieter gegangen, das hat man davon wenn man direkt am Flughafen Wien Schwechat bei l'tur bucht. Das erste und das letzte mal. Guiga

Forderung: Voller preis des Fluges der Austrian Airlines von gesamt € 781,37 zu überweisen

Erstellt von Ahmed G. am 24.12.2018

Stellungnahmen seitens Ahmed G. sowie l'tur:


Stellungnahme ausstehend

Bedauerlicherweise liegt noch keine Reaktion seitens des Unternehmens vor.


Kommentar erstellen

Reklamieren statt kommentieren? Jetzt eigene Reklamation starten









Helfen auch Sie mit und teilen Sie diese Reklamation mit anderen, so gewinnt sie mehr Gewicht

Wichtig: Je mehr Besucher diese Reklamation sehen, umso höher wird der Druck, diese zu lösen und künftig zu vermeiden.