Reklamation
München-Freiham

Wir haben bei Möbel Höffner in München-Freiham Badmöbel bestellt, u.a. eine Arbeitspatte (AP), die speziell angefertigt werden sollte. Der Verkäufer war sehr freundlich und stellte uns eine Lieferung nach 8 Wochen in Aussicht. Die Möbel sollten zusammen mit der AP bestellt werden. Von einer Teillieferung riet er uns ab. Leider stellte sich nach ein paar Tagen heraus, dass die AP nicht nach unseren Wünschen angefertigt werden kann. Da die AP für uns der Hauptgrund war,die Badmöbel bei Höffner zu kaufen, wollten wir vom Kaufvertrag zurücktreten. Erst hat der Höffner Kundendienst tagelang nicht reagiert. Nachdem ich ein einschreiben mit Rückschein an Höffner gesendet hatte, kam per Mail die Auskunft, dass wir den erhöhten Satz von 25% (statt 10%) zahlen müssten, da die Möbel bereits im Lager wären. Dies entspricht nicht der Auskunft, die wir zuvor erhalten haben. Wir glauben nicht, dass Möbel Höffner ein Schaden entstanden ist.

Uns stinkt gewaltig, dass wir nun >600,-€ für nichts zahlen sollen.
Wer kann uns einen Tip geben, was wir jetzt machen können?

Forderung: Stornierung soll bitte akzeptiert werden.

Erstellt von Claudia M. am 25.09.2018

Stellungnahmen seitens Claudia M. sowie Höffner:


Kaufvertragsnummer inkorrekt

Sehr geehrte Kundin,

vielen Dank, dass Sie uns geschrieben haben. Es tut uns sehr leid, dass Sie einen Grund zur Beschwerde haben. Leider ist die angegebene Kaufvertragsnummer nicht auffindbar. Schicken Sie uns deshalb einen E-Mail an internetteam@hoeffner.de, damit wir Ihr Anliegen zur Prüfung weiterleiten können.

Liebe Grüße
Christin vom Höffner Team


Kommentar erstellen

Reklamieren statt kommentieren? Jetzt eigene Reklamation starten









Helfen auch Sie mit und teilen Sie diese Reklamation mit anderen, so gewinnt sie mehr Gewicht

Wichtig: Je mehr Besucher diese Reklamation sehen, umso höher wird der Druck, diese zu lösen und künftig zu vermeiden.