Jetzt Hermes - Reklamation starten

Warum jetzt hier eine Hermes-Reklamation starten?

Ganz einfach: Ihre Reklamation ist öffentlich, kostenlos und lohnt sich für Sie.

Unternehmen reagieren oft nur durch öffentlichen Druck - wir schreiben das Unternehmen an, sobald Ihre Reklamation online ist und wenn das Unternehmen dies bemerkt, wird reagiert. Eine E-Mail von Ihnen oder eine nicht-öffentliche Reklamation kann das Unternehmen ignorieren - etwas, das auch Tausende andere im Internet lesen, nicht.

Wenn Sie effizient zu Ihrem Recht kommen möchten, nutzen auch Sie REKLAMATION.COM!



Die neusten Reklamationen zu Hermes:


Nach 2 Wochen zeigt der Schadensservice von Hermes keine Reaktion, obwohl alle Unterlagen vollständig eingereicht wurden. Das bestätigt leider die in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen mit ... Weiterlesen

Forderung: Volle Erstattung des Warenwertes, da der Artikel zerstört ist

Hallo, Habe 2 Koffer verschickt die am Ankunftsort kaput vorgefunden wurden. 1 Koffer hat eine große Ecke ausgerissen und der andere ist komplett verkratzt. Hoffe auf Regulierung der Schäden. ... Weiterlesen

Forderung: Erstattung um neue Koffer in der Art zu kaufen.

Hallo, Habe 2 Koffer verschickt die am Ankunftsort kaput vorgefunden wurden. 1 Koffer hat eine große Ecke ausgerissen und der andere ist komplett verkratzt. Hoffe auf Regulierung der Schäden. ... Weiterlesen

Forderung: Erstattung um neue Koffer in der Art zu kaufen.

Trotz Schadensmeldung vom 12.07.2021 keine Reaktion. Wiederholtes Bemühen verläuft ebenfalls im Sand. Bei Anrufen lange Warteschlangen mit Auflegen der Mitarbeiter/In. Deutsche Bahn wäre ... Weiterlesen

Forderung: Erstattung von 75 %

Den 24.7.21 v. 8,-22 Uhr in der Warteschleife verharrt. Andere Termine abgesagt. Mein Vater wurde 23.7.21 bestattet iMeine Reha beginnt 27.7.21 stationär in Bad Elster in der Dekimed Klinik. Ich bin ... Weiterlesen

Forderung: Warte schnelle Abholung und Kulanz

Am 8.7.21 hat der Hermes Abholservice einen Koffer der Marke Samsonite abgeholt. Der ist dann paar Tage später im Urlaubsort beschädigt angekommen. Die Rollräder sind auf der einen Seite ... Weiterlesen

Forderung: Erstattung ( Geld)

Ich habe mein sendungs bekommen paket kamm beschädigt an habe reklamiert was hermes verlangt alles geschickt . Sendung * . wie bilder kauf beleg versand beleg und weiter was soll ich tun jetzt ... Weiterlesen

Forderung: voll schtändige zahlung.

eine Lampe aus Holz zerbrochen obwohl sie gut verpackt war. Schaden 300.€ Paket war von außen nicht beschädigt. Innen mit Papier und Luftpolster verpackt. Sehr gut geschützt. Das Paket muss ... Weiterlesen

Forderung: 300,00€ habe ich dafür bezahlt

Zwei Sendungen von unterschiedlichen Absendern hätten laut Hermes mehrmals nicht zugestellt werden können, da nicht gefunden oder kein Empfänger vorgefunden. Die Adresse gehört seit Jahrzehnten zu ... Weiterlesen

Forderung: Ich verlange deshalb eine Entschädigung für die Fahrkosten (200km und die ca 3 Stunden Reisezeit!

Das kann doch nicht sein, das das jetzt seit 4 Wochen ein Problem ist das problemlos zu bearbeiten. Sendung verschollen....also geld zurück. Die verarschen einen mit einer Mail, mit beweise ... Weiterlesen

Forderung: 25.95 zurück




Hermes GmbH

Hermes - ein bekanntes Versandunternehmen

Hermes ist eines der bekanntesten Versandunternehmen Deutschlands. Wenn man im Internet etwas bestellt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Auslieferung des Produkts durch diese Firma geschieht. Der Name des Unternehmens geht auf den aus der griechischen Mythologie bekannten Gott zurück, welcher auch als der geflügelte Götterbote bekannt war. Auf diese Tatsache macht auch das Logo des Unternehmens aufmerksam, welches einen Flügel zeigt. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1972 vom Otto Versand. Noch heute gehört es zu 100 Prozent der Otto Group. Anfangs ging es nur mit wenigen Niederlassungen an den Start, wenige Jahre später war es aber schon im gesamten Bundesgebiet aktiv.

 

Der Grund für die Gründung des Unternehmens war ganz einfach: Für den Otto Versand, damals das größte deutsche Unternehmen im Bereich des Versandhandels, war die Deutsche Bundespost zu teuer. Durch die Gründung der neuen Firma konnte man Geld für den Versand der Waren sparen. Im Jahr 1990 war der Versanddienstleister dann das erste Unternehmen, welches Kunden in der DDR belieferte. Im Jahr 1999 wurde der erste Paket Shop eröffnet und seit 2003 kann man auch als Privatperson Pakete versenden. Hierher kommt auch die bei vielen Menschen vorhandene Vorstellung, dass es sich bei diesem Unternehmen noch ein relativ junges Unternehmen ist, obwohl es ja bereits seit etwa fünfzig Jahren existiert. Denn lange Zeit lieferte nur der Otto Versand seine Produkte die Firma aus, später kamen auch noch andere Firmen aus dem Versandhandel hinzu. Vor allem seit Beginn des Onlinehandels hat auch die Bedeutung von Firmen wie dieser bedeutend zugenommen.

 

Hermes in der Kritik

Immer wieder stand Hermes unter Kritik. Dies hat verschiedene Gründe. Zum einen muss gesagt werden, dass die gesamte Paket-Branche häufig in der Kritik steht. Dies liegt vor allem an dem enormen Kostendruck, unter dem die Unternehmen stehen, die in diesem Bereich agieren. Deshalb sind auch die Bedingungen für die Mitarbeiter in diesen Unternehmen häufig schlecht. Gerade die häufig vorgenommene Auslagerung der eigentlichen Auslieferung an Subunternehmer steht immer wieder in der Kritik. Gerade von dieser Firma ist bekannt, dass die Mitarbeiter der Firma relativ schlecht behandelt werden und es häufig Probleme mit diesen gibt. Aufgrund der schlechten Bezahlung gibt es auch kaum Mitarbeiter der Firma, welche aus Deutschland kommen.

 

An ausländischen Mitarbeitern ist an sich nichts auszusetzen, allerdings ist es hier so, dass viele der Mitarbeiter nicht genug Deutsch sprechen. Dies führt dann zu zugleich traurigen und lustigen Dingen, wie der Nachricht, dass das Paket beim Nachbarn "Keine Werbung" abgegeben worden sei. Hier erkennt man ganz klar, dass der Mitarbeiter kein oder so gut wie kein Deutsch sprach. Aufgrund des Zeitdrucks, unter dem die Mitarbeiter der Firma stehen kommt es auch häufig zu Fehlern bei der Auslieferung. So gibt es Zusteller, welche sofort einen Zettel einwerfen, dass niemand angetroffen worden sei und man das Paket abholen solle. Dies ist dann der Fall, wenn der Zusteller nicht genug Zeit hatte und nicht erst an der Tür warten wollte, bis jemand diese öffnet. Stark kritisiert wird neben den schlechten Arbeitsbedingungen auch die schlechte Bezahlung, vor allem die der Zusteller. In vielen Fällen bekommen die Fahrer nicht einmal den Mindestlohn ausgezahlt, da sie nicht pro Stunde, sondern nach ausgelieferten Paketen bezahlt werden.

 

Hier kann es dann sein, dass sie zwar theoretisch Mindestlohn bekommen, aber in Wirklichkeit unbezahlt länger arbeiten müssen um alle Pakete ausliefern zu können. Die Menge an Paketen ist dann so angelegt, dass klar erkennbar ist, dass diese nicht in der vorgeschriebenen Zeit ausgeliefert werden können. So kommen sie dann unter den Mindestlohn. Letztendlich lässt sich zum Thema Kritik sagen: Gründe für Kritik sowohl an diesem als auch an anderen Paketdiensten gibt es genug. Diese entstehen im Wesentlichen durch den hohen Kostendruck, unter dem die Firmen stehen, welcher es unmöglich macht, einen guten Service mit guten Bedingungen für die Mitarbeiter zu verbinden.

 

Hermes heute

Heutzutage zählt Hermes zu den größten Versandfirmen weltweit. In Deutschland zählt die Firma zusammen mit der Deutschen Post zu den größten Versanddienstleistern überhaupt. Über Deutschland verteilt finden sich heute ganze 14.000 Paketshops, in denen Pakete dieses Versanddienstleisters abgegeben werden können. Bei diesen handelt es sich aber nicht um eigenständige Geschäfte, häufig sind die Paketshops Teil eines anderen Geschäftes, beispielsweise Teil einer Tankstelle. Die meisten Menschen sehen die Paket Shops vor allem dann, wenn ein Paket nicht zugestellt werden konnte und von hier abgeholt werden muss, oder wenn sie mit einem Produkt nicht zufrieden sind und dies als Retour wieder zurückschicken wollen. Die Firma ist mittlerweile in insgesamt 24 Ländern in Europa aktiv. Somit kann man auch von Deutschland aus in diese Länder Pakete verschicken.

 

Bei der Firma arbeiten heutzutage über 10.000 feste Mitarbeiter, wobei hier noch eine ganze Menge an Mitarbeitern hinzukommen, welche nicht direkt hier angestellt sind aber dennoch für Hermes arbeiten. Der Umsatz der Firma beläuft sich auf über 1.500 Millionen Euro pro Jahr. Aufgrund des immer stärker werdenden Onlineshoppings kann man davon ausgehen, dass die Firma auch in Zukunft noch eine bedeutende Rolle spielen und weiter wachsen wird.

 

Reklamationen bei Hermes

Die Gründe, wegen denen es bei Versanddienstleistern viele Reklamationen gibt, wurden bereits im Bereich Kritik angesprochen. Aufgrund der Tatsache, dass Versanddienstleister mit sehr geringen Kosten arbeiten müssen, arbeiten bei dieser wie auch bei anderen Firmen aus diesem Bereich nur wenige Mitarbeiter aus Deutschland. Dies führt vor allem zu großen Verständigungsproblemen mit den Mitarbeitern. So beschweren sich sehr viele Menschen darüber, dass die Mitarbeiter nicht verstehen was man ihnen sagen will. Manche der Kunden, die sich beschweren wollen, habe dabei Probleme, da auch die Mitarbeiter in den Paket Shops in vielen Fällen kein oder nur wenig Deutsch sprechen. Reklamationen kommen vor allem aufgrund von beschädigten oder nicht richtig ausgelieferten Paketen.

 

Bei der großen Zahl von Paketen, welche durch Hermes ausgeliefert werden, ist es klar, dass ein Teil von diesen Paketen immer beschädigt ankommen wird. Dies kann man bei einer solchen Menge an Paketen überhaupt nicht vermeiden. Ärgerlich ist auch, dass es öfter mal vorkommt, dass Pakete nicht zugestellt werden und an den Empfänger zurückgesendet werden. Dies scheint hier öfter zu passieren, als das bei anderen Unternehmen aus dem Bereich des Versandhandels, der Fall ist. Die Reaktion auf Reklamationen ist ebenfalls nicht besonders gut. Hermes bietet per Mail einen schlechten Kundenservice, sodass erst mehrere Tage nach absenden von Mails mit einer Reklamation geantwortet wird. Außerdem wird dann oft ein Gutschein als Entschädigung versprochen, welcher entweder nicht oder erst nach längerer Zeit beim Kunden ankommt. Manche Reklamationen beziehen sich auch darauf, dass Pakete nicht direkt dem Kunden gegeben werden, sondern einfach irgendwo abgestellt werden, beispielsweise im Garten. Zuletzt kann es auch noch vorkommen, dass Pakete in einem Versandzentrum festhängen und hier nicht mehr weiterbearbeitet werden. Auch dieses Problem ist bei einem sehr großen Versandunternehmen nicht zu verhindern.

 

Bei einer Reklamation sollte man besser nicht den Auslieferer oder die Mitarbeiter in einer der Hermes Service Stationen ansprechen, sondern lieber bei direkt anrufen oder der Firma eine Mail schreiben. Die meisten Menschen, die eine Reklamation an einer Service-Station abgeben wollten, haben hierbei eher negative Erfahrungen gemacht. Dies hat häufig auch damit zu tun, dass an einer Service-Station Menschen arbeiten, die nur Pakete annehmen, ansonsten aber nichts mit diesem Unternehmen zu tun haben. Sie betreiben im Allgemeinen hauptsächlich ein Geschäft und die Arbeit für Hermes ist für sie nur ein Nebenverdienst.

 

Fazit zu Hermes: Was ist gut, was ist schlecht?

Als Fazit kann man ziehen, dass Hermes letztendlich ein typisches Unternehmen aus der Paket-Branche ist. Leider sind Unternehmen in diesem Bereich in Deutschland einem sehr hohen Kostendruck ausgesetzt, welcher sich auch auf die Qualität der Arbeit auswirkt. Ein besonderes Problem stellt die Tatsache dar, dass gerade dieser Versanddienstleister sehr viele ausländische Mitarbeiter bzw. Auslieferer hat, welche nur schlecht Deutsch verstehen. Hieraus ergeben sich dann auch einige Probleme und viele Reklamationen beziehen sich auch gerade hierauf. Andere Reklamationen lassen sich einfach nicht vermeiden, beispielsweise die Tatsache, dass von Zeit zu Zeit mal Pakete unterwegs verloren gehen oder die Pakete beschädigt ausgeliefert werden.

 

Solche Dinge lassen sich bei einer großen Menge an ausgelieferten Paketen nicht verhindern und werden zwangsläufig immer mal wieder vorkommen. Letztendlich kann man aber dennoch sagen, dass diese Firma einen ganz guten Service anbietet, vor allem aufgrund der vielen Service-Stationen, an die man sich als Kunde wenden kann, wenn es Probleme gibt. Bei Reklamationen werden häufig Gutscheine angeboten, um den entstandenen Schaden auszugleichen. Leider dauert es manchmal relativ lange, bis dieser auch bei einem ankommt. Dennoch ist auf jeden Fall positiv zu bewerten, dass Reklamationen auch angenommen werden und das auf sie reagiert wird.